Kovalev Maxim

Maxim, geboren 2003, ist aufgrund einer seltenen genetischen Erkrankung (Behr-Syndrom) von Geburt an schwer behindert und sitzt im Rollstuhl. Sein Vater erkannte ihn nicht als Sohn an und verließ die Familie nach Maxims Geburt. Seine Mutter Svetlana kümmerte sich seit jeher allein um ihn. Sie arbeitete als Lehrerin an der technischen Schule in Donezk. Ihr… Weiterlesen Kovalev Maxim

Mihajlova Marina

Die Familie Mihajlova ist eine Familie mit zwei Töchtern, sie stammt aus Donezk und gehört der griechisch-katholischen Gemeinde an. Im Sommer 2014 mussten sie aus Donezk nach Dnjepr fliehen. Die finanzielle Situation der Familie war sehr schwierig, da der Vater nur gelegentlich eine Arbeit fand (keine feste Anstellung) und die Mutter nicht arbeiten gehen konnte,… Weiterlesen Mihajlova Marina

Zareckaya Ljuba

Ljuba Zareckaya wurde 1979 in Donezk geboren und ist ausgebildete Geschichtslehrerin. 2005 promovierte sie in der Geschichte der Ukraine. Sie unterrichtete an der Nationalen Universität Donezk für Studenten verschiedener Fakultäten und nahm an zahlreichen Konferenzen in der Ukraine, in Weißrussland, Russland und Israel teil. Sie ist Autorin zahlreicher Artikel. Im Jahr 2014 floh sie mit… Weiterlesen Zareckaya Ljuba

AKSENKOVA Susanna

Susanna ist eine fleißige und begabte Studentin, die 2016 die Sekundarschule in Kramatorsk mit Bestnoten abgeschlossen hat. Wegen des Krieges musste sie mit ihrer Mutter aus Horliwka (das heute besetzt ist) flüchten. Dank unserer Hilfe kann sie bis jetzt Medizin studieren, um ihren Traumberuf Ärztin zu werden zu verfolgen. Dank unserer Spenden können wir Susanna… Weiterlesen AKSENKOVA Susanna

BORODIN Lev

Für unseren Verein Ad Pacem servandam (Für Frieden und gegen Krieg) ist es wichtig, Abiturienten, die Familien angehören, die aufgrund ihrer Flucht aus den besetzten Gebieten innerhalb der Ukraine umgesiedelt wurden, bei ihrem Universitätsstudium zu unterstützen. Aus diesem Grund haben wir gezielt nach Studenten gesucht, die wir unterstützen können. Im Jahr 2018 wurden wir über… Weiterlesen BORODIN Lev

KOVALENKO Nina

Nina ist am 20.08.1943 in Evakuation in Tashkent geboren. Ihre Mutter ernährte sich schlecht zu jener Zeit und arbeitete hart in einem Werk, das Waffen für die Front produzierte, und Nina war gesundheitlich sehr schwach als sie zur Welt kam. Als sie 10 Jahre alt war, hat sie eine sehr schwierige Diphterie überlebt, die langfristige… Weiterlesen KOVALENKO Nina

PETRENKO Iryna und Oleg

Familie aus Donetsk, kinderlos, Iryna ist Lehrerin an einer Berufsschule, Oleg ist ein Bergarbeiter.Beide haben alte Mütter, die kategorisch ablehnen, aus Donezk herauszufahren und das eigene Haus zu verlassen. Wir hatten Kontakt mit dieser Familie schon vor dem Krieg, als Claude Pantaleoni mit seinen Schülern des LGE (Lycée de Garçons Esch) Solidaritätsaktionen für ukrainische Waisenkinder… Weiterlesen PETRENKO Iryna und Oleg

BOZHENOVA Ljudmila und Danil

Diese Seite befindet sich im Aufbau.Bitte beziehen Sie sich in der Zwischenzeit auf die französische Originalversion.

Sergej

Im Sommer 2020 haben wir die Entscheidung getroffen, einem weiteren Absolventen aus den besetzten Gebieten des Donbass eine Möglichkeit zu geben, in der Freien Ukraine zu studieren. Es handelt sich hierbei um Sergej aus Gorlivka. Seit Ausbruch des Krieges ging Sergej weiterhin in die örtliche, von der DNR kontrollierten Schule. Parallel dazu hat er jedoch… Weiterlesen Sergej

Larisa

Larisa stammt aus einer griechisch-katholischen Familie aus Donezk. Als der Krieg ausbricht, kann die ganze Familie nicht fliehen, da die Großeltern alt und pflegebedürftig sind. Damit ihr einziges Kind, ihre Tochter Larisa, eine Zukunft hat, beschließen die Eltern, dass die Familie sich trennt und Larisa mit der Mutter in eine nahe gelegene ukrainische Stadt zieht.… Weiterlesen Larisa

Andrij

Andrij stammt aus einer griechisch-katholischen Familie, die 2015 aus Donezk geflohen ist. Nur die zwei Großmütter blieben dort zurück, da die sich zu krank und zu alt fühlten, um ihr Leben anderswo neu zu beginnen. Anfang 2020 starb Andrijs Vater an Krebs. Das war für ihn und auch für seine Mutter ein sehr harter Schlag.… Weiterlesen Andrij

Stefan

Seit September 2020 unterstützt Ad Pacem finanziell Stefan bei seinem Theologiestudium. Stefan ist 2002 in Donezk geboren; er ist der dritte Sohn in einer griechisch-katholischen Familie mit sieben Kindern. Stefan besuchte bis 2015 die Schule in Donezk. In seiner Freizeit spielte er gerne Fußball mit seinen Freunden und lernte Violine spielen. Mit Beginn des Krieges… Weiterlesen Stefan