Begegnungen und Erfahrungsberichte, Konferenzen, Konzerte

Unser Gast – Ihor KOZLOVSKY

Unsere Vereinigung Ad Pacem servandam – Für Frieden und gegen Krieg – organisiert zwei öffentliche Vorträge, um die Wahrheit über den Krieg in der Ostukraine zu verbreiten.

Unser Referent, Herr Kozlovsky, ist ein ukrainischer Historiker und Religionsforscher, Dichter, Schriftsteller und Essayist.
Er beteiligte sich an den Euromaidan-Protesten in Donezk, der Hauptstadt des ukrainischen Donbass, als russische Spezialeinheiten in die Ostukraine eindrangen und die Stadt besetzten. Er war einer der Organisatoren des interreligiösen Gebetsmarathons für die Einheit der Ukraine (März-November 2014, Donezk).

Am 27. Januar 2016 wurde er von Kämpfern der „Donezker Volksrepublik“ gefangen genommen und blieb bis zum 27. Dezember 2017 fast zwei Jahre (700 Tage) in Gefangenschaft.
Seit seiner Freilassung engagiert sich Kozlovsky aktiv für die Freilassung der ukrainischen Gefangenen im Donbass und auf der Krim.

Ad Pacem organisiert drei Treffen, um Herrn Kozlovsky die Möglichkeit zu geben, über diesen grausamen und immer noch andauernden Krieg zu berichten.
Es wird möglich sein, ihm direkt Fragen zu stellen, mit Übersetzung vor Ort.

Die drei öffentlichen Veranstaltungen

  1. Am Freitag, den 15. Oktober um 20.00 Uhr findet sein Erfahrungsbericht in Luxemburg in der Gemeinde Mersch in Lintgen, 17 rue du cimetière, statt.
  2. Am Samstag, den 16. Oktober um 10.30 Uhr findet in Frankreich in der Maison pastorale in Mont-St-Martin, 1 avenue du bois, eine öffentliche Konferenz statt.
  3. Am Samstag, den 16. Oktober um 16.00 Uhr findet in der Kirche Notre Dame de Villerupt (Place Jeanne d’Arc) in Frankreich ein Benefizkonzert für zivile Opfer des Krieges in der Ukraine statt.

Die Organistin aus Longwy, Frau Marie-Paule Baumgartner-Sendron, und ihre Schüler Laura und Daniel Pantaleoni werden Werke von Bach, Pachelbel, Boely, Vierne und anderen spielen.
In der Mitte des Konzerts wird Herr Kozlovsky über den Krieg in der Ukraine berichten.
Am Ende des Konzerts wird eine kleine Erfrischung angeboten.

Die geltenden Anti-COVID19-Regeln werden eingehalten.

Für diejenigen, die nicht nach Luxemburg oder Frankreich reisen können, organisiert Ad Pacem am Samstagmorgen eine Live-Übertragung der Konferenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.