Newsletter, Unterstützungsaktionen

Ad Pacem NEWSLETTER Nr. 15 – Krieg in der Ukraine

Als „Ad Pacem“-Vereinigung organisieren wir derzeit humanitäre Hilfe für Ukrainer, die sich im Westen des Landes befinden.
Sie können auf folgende zwei Arten konkret helfen:

  1. Aufgrund des Krieges fehlt es an lebensnotwendigen Materialien und Medikamenten. Wenn Sie Material und/oder Medikamente, Verbandsmaterial und Instrumente aus der beiliegenden Liste haben, können Sie sie diesen Donnerstag oder Freitag von 16.00 bis 19.30 Uhr an diesen drei Adressen abgeben:
    • 16 route d’Errouville, 54680 Crusnes (Frankreich)
    • 76 rue Henri Bessemer, 4516 Differdange (Luxemburg)
    • 21 rue Henri Luck, 3737 Rumelange (Luxemburg)
  2. Sie können eine Spende auf unser Konto mit dem Vermerk „Spende für Lebensmittel und Medikamente“ überweisen. Das Geld wird an unsere Partner vor Ort geschickt, um Lebensmittel und Medikamente auf den Märkten und in den Geschäften in der Westukraine zu kaufen. Einige Medikamente, die dort nicht erhältlich wären, werden hier gekauft.
    Diese Medikamente und Lebensmittel sind für die Flüchtlinge bestimmt, die aus den Großstädten kommen, die schweren russischen Bombenangriffen ausgesetzt sind.
    IBAN: LU28 0099 7800 0064 0276
    BIC: CCRALULL (Banque Raiffeisen Luxembourg)

Wir danken Ihnen im Voraus für Ihre Hilfe und Großzügigkeit!
Teilen Sie bitte diesen Newsletter mit Ihren Freunden!

Claude Pantaleoni
Präsident

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.